Wirtschaftspreis Altmark 2006

Wirtschaftspreis Altmark 2006Eine im Vergleich zu den Vorjahren erfreulicherweise gewachsene Zahl von altmärkischen Unternehmen aus der gewerblichen Wirtschaft, dem Handwerk, Handel, Hotel- und Gaststättengewerbe und dem Dienstleistungsbereich hatte sich um den Wirtschaftspreis Altmark 2006 beworben.

In einer repräsentativen Festveranstaltung, ausgerichtet von der Sparkasse Altmark West, wurden am 17.11.2006 im Kulturhaus Salzwedel die Sieger des nun bereits zum vierten Mal verliehenen Preises geehrt. Wirtschaftspreis Altmark 2006 - Mechanische Werkstätten Stendal Gerhard Zorn

Die Veranstaltung wurde mit Grußworten des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Altmark West, Herrn Ulrich Böther, des Landrates des Landkreises Stendal, Herrn Jörg Hellmuth, und des Ministers für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen- Anhalts, Herrn Dr. Reiner Haseloff, eingeleitet.

Als Hauptredner konnte dann Herr Prof. Dr. Olaf Henkel, ehemals Präsident des Bundesverbandes der Industrie (BDI) begrüßt werden, der seinen Vortrag unter die Überschrift „5 Rezepte für die Zukunft“ gestellt hatte.

Für die Moderation des Abends zeichnete Herr Dr. Winfried Bettecken, Hauptabteilungsleiter Hörfunk des Mitteldeutschen Rundfunks, verantwortlich. Die Skulptur, die Urkunde und den Scheck über 5000,- € für den ersten Preis des Wirtschaftspreises erhielt die traditionsreiche Firma Mechanische Werkstätten Stendal Gerhard Zorn.

Wirtschaftspreis Altmark 2006Wirtschaftspreis 2006

Mit dem zweiten Preis in Höhe von 3000,- € wurde das Salzwedeler Unternehmen KRAIBURG Relastec GmbH ausgezeichnet. Der dritte Preis, dotiert mit 2000,- €, ging an die Swedwood GmbH Gardelegen. Ausgestattet mit einem Preisgeld von 1000,- €, wurde 2006 erstmals der Existenzgründerpreis Altmark verliehen. Ihn erhielt Herr Dipl.-Ing. Matthias Kage, Gründer von Cesima Ceramics aus Wust/ Landkreis Stendal.