Wirtschaftspreis Altmark 2010

Salzwedeler Unternehmen ERO Edelstahl-Rohrtechnik GmbH ausgezeichnet

Mit Innovationsgeist Zukunft gestalten

Wirtschaftspreis Altmark 2010Unter dem Motto „Auf Bewährtem aufbauen – Zukunft gestalten“ wurde der Wirtschaftspreis Altmark 2010 von den Landräten Michael Ziche und Jörg Hellmuth sowie den Vorstandsvorsitzenden der altmärkischen Sparkassen, Ulrich Böther und Dieter Burmeister ausgelobt und nun am 19.11.2010 in der Hansestadt Salzwedel verliehen.

Die von der Sparkasse Altmark West im Kulturhaus Salzwedel ausgerichtete Festveranstaltung bot dafür das attraktive Ambiente. Wirtschaftspreis Altmark 2010 Die Veranstaltung wurde eröffnet durch Herrn Ulrich Böther, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Altmark West. Dann sprach Herr Landrat Jörg Hellmuth, 1. Vorsitzender des Regionalvereins Altmark e.V., ein Grußwort.

Der darauf folgende Festvortrag zum Thema „Das Verhältnis von Staat und Markt. Lehren aus der Finanzkrise“ wurde gehalten von Herrn Peer Steinbrück, Bundesminister a.D., dessen pointierte Rede mit großem Beifall aufgenommen wurde.

Anschließend hielt Herr Dr. Reiner Haseloff, Minister für Wirtschaft und Arbeit, ein Grußwort, in dem er auf die beachtliche wirtschaftliche Entwicklung der nicht selten als strukturschwach apostrophierten Altmark einging. Gemeinsam mit Herrn Steinbrück sowie den Landräten und den Vorstandsvorsitzenden nahm er dann die Auszeichnung mit dem Wirtschaftspreis und dem Existenzgründerpreis vor.

Die Moderation der Veranstaltung hatte Herr Dr. Winfried Bettecken, Wellenchef des Mitteldeutschen Rundfunks, übernommen. Er leitet den Sender MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt.

Der Wirtschaftspreis 2010 – in Form einer Skulptur, einer Urkunde und eines Schecks (in Höhe von 6000,- €) – ging in diesem Jahr an das im Ortsteil Dambeck der Hansestadt Salzwedel tätige Unternehmen ERO Edelstahl-Rohrtechnik GmbH. Mit seinen Leistungen für die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Altmark reiht sich der diesjährige Preisträger würdig in die Liste der mit dem Wirtschaftspreis Ausgezeichneten ein.

13 altmärkische Unternehmen hatten sich um den Preis beworben. Ausgestattet mit einem Preisgeld von 4000,- €, wurde 2010 der Existenzgründerpreis Altmark an Frau Antje Mandelkow, Gründerin von Kelles Klädener Suppenmanufaktur aus der Ortschaft Kläden, Einheitsgemeinde Stadt Bismark/ Altmark, verliehen. Punktgenau zur „Gründerwoche Deutschland“ (www.gruenderwoche.de), die Teil der Global Entrepreneurship Week 2010 ist, fand die Preisübergabe statt.

Und der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern: so veranstaltete am gleichen Tag das Schülerinstitut „siti“ in der Hansestadt Havelberg im Rahmen des Schüler-Businessplan-Wettbewerbes futurego.Sachsen-Anhalt einen Workshop zur Geschäftsideen-Entwicklung!